Sie sind nicht angemeldet.

KFZ

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Brünlasberg. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Brünlasberger

Erleuchteter

  • »Brünlasberger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 301

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 29. Dezember 2010, 23:58

KFZ

Hallo Leute,
da die Kälte nun richtig zu schlägt und die temperaturen hier auf dem Sommerberg gegen -20 Grad tendieren, hab ich ein bischen bedenken, das mir der Diesel im Auto einfriert.
Normalerweise sollte der Diesel bis -22 Grad haltbar sein, aber da mein Auto draußen steht und es noch kälter werden soll, hab ich da so meine Bedenken.
Ich habe im Internet ein bischen gestöbert, da wurde von E85 und 100 ml 2 Takt Öl gesprochen, desweiteren von Diesel Additive was man in den Tank kippen kann.
Ein anderes Forum redet davon das modernen Dieslfahrzeugen gar keine Zusätze geben braucht weil die Autos einen Zuheizer für den Kraftstoff haben.

Wer kann mir hier einen Tipp geben wie ich mich verhalten soll?
Danke im vorraus.

Gruß dor Brüni
Wo gehobelt wird,da fallen Späne!

Gek

Fortgeschrittener

Beiträge: 353

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 10:30

einfach in der nacht den motor laufen lassen... ;)

Oerst

Fortgeschrittener

Beiträge: 581

Wohnort: Aue

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 10:41

Ich denk du hast ne Standheizung?

Beiträge: 1 944

Wohnort: uffm Berg

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 10:55

Standheizung: Erwärmt nur Motor, Getriebe und den Innenraum, keinen Tank
Zuheizer: Soweit ich wess ist der Zuheizer nur dafür da das der Kraftstoff vom Tank zur Vorglühanlage aufgewärmt wird. Ein Zuheizer im Tank wäre mir neu, kann mich aber auch Irren.

An Tankstellen kannst du dir sogenanntes "Diesel-Fließ-Fit" kaufen... Dies macht dann den Kraftstoff bis -30°C haltbar... Ich persönlich schütte nix rein...
Mein bionisches Auge erlaubt es mir, im infrarot Modus zu sehen und ist zusätzlich mit einem 20-fach Zoom ausgestattet.

Oerst

Fortgeschrittener

Beiträge: 581

Wohnort: Aue

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 11:01

Standheizung: Erwärmt nur Motor, Getriebe und den Innenraum, keinen Tank


Das weiß ich selber, nur wenn 2/3 des Autos erhizt werden, dann wird da wohl etwas Wärme in Richung Tank "abfließen" oder? Also nicht direkt, nur wenn ich unter einem Heizpilz stehe ist es nen halben Meter weiter weg noch wärmer als 5 Meter weiter weg. Ergo werden direkt am und im Auto vll nicht die notwendigen Temperaturen erreicht um den Diesel zu gefrieren?! :ugly: Aber ich hab kA...

Beiträge: 1 944

Wohnort: uffm Berg

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 11:35

nen Heizpilz funktioniert auch bissl anderes als eine Autostandheizung... Die Standheizung macht ja von innen Warm und nicht von aussen... Stell dir eine Heckscheibenheizung vor... Es wird nur die Scheibe aufgeheizt und nix anderes.
Mein bionisches Auge erlaubt es mir, im infrarot Modus zu sehen und ist zusätzlich mit einem 20-fach Zoom ausgestattet.

Oerst

Fortgeschrittener

Beiträge: 581

Wohnort: Aue

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 11:41

Ein auto ist aber nicht gedämmt wie ein Bunker, oder?

Beiträge: 1 944

Wohnort: uffm Berg

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 11:52

Richtig,... Die Heizleistung ist aber auch nicht so hoch
Mein bionisches Auge erlaubt es mir, im infrarot Modus zu sehen und ist zusätzlich mit einem 20-fach Zoom ausgestattet.

Oerst

Fortgeschrittener

Beiträge: 581

Wohnort: Aue

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 11:56

Ach leck mich dann eben net! :ugly:

Aber vll reichen ja die 1-2° Wärme Umgebung und autoteile ja das der Diesel nicht einfriert...

Beiträge: 1 944

Wohnort: uffm Berg

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 12:07

:D :D :D

Oder ne Garage / Carport
Mein bionisches Auge erlaubt es mir, im infrarot Modus zu sehen und ist zusätzlich mit einem 20-fach Zoom ausgestattet.

Beiträge: 941

Wohnort: unten am Berg

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 12:24

Na schön, ich habe garnicht gewusst das Diesel einfriert. ?( Was machen denn da die Lastfahrzeuge die nur auf der Straße hängen?

Brünlasberger

Erleuchteter

  • »Brünlasberger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 301

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 12:25

Nun ich werde erstmal keine Zusatzmittel in den Tank kippen, die Temperaturen sollen leicht steigen. :thumbup:
Trotzdem werde ich mal meinen Mechaniker kontaktieren mal sehen was der dazu meint. :kiffer:

Garage da muß man eine haben und zwar wohnungsnah :S
Wo gehobelt wird,da fallen Späne!

Beiträge: 941

Wohnort: unten am Berg

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 13:35

Ich habe mal mit meinem Mann darüber gesprochen, weil er doch jahrelang einen Diesel gefahren hat, er meinte... man soll nichts zusätzliches rein kippen. Dieser Diesel würde die Temperaturen aushalten und er lehnt den Zusatz strickt ab.

Baddrig

Profi

Beiträge: 1 312

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 14:03

Ich hab grad mal bisschen rum gelesen und dabei kam folgendes raus:

Christina bzw ihr Mann hat recht. Der Winterdiesel in Dt hält angeblich bis -22°C und somit reicht das eigentlich aus.
Oerst hat auch ein bisschen recht. Viele haben berichtet das wenn man eine Standheizung hat und diese auch genügend lang an hat, heizt diese auch den Motorraum auf. Das reicht völlig aus da der Diesel nicht im Tank "gefriert" sondern sich im Dieselfilter, der im Motorraum ist, Paraffin Kristalle absetzen und diesen verstopfen. Wenn der Motorraum inkl Dieselfilter durch die Standheizung warm genug sind sollte alles ohne Probleme laufen.

Von den zusatzmittelchen hab ich bis jetzt auch nichts wirklich gutes gelesen.

Noch ein Grund warum sich Brünlasberger keine sorgen machen sollte ist das sein Audi A6 mit Sicherheit einen Zuheizer hat der den Diesel vorher auch nochmal erwärmt.
Wetter@Aue

Social Bookmarks