Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Brünlasberg. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hexchen

Fortgeschrittener

  • »Hexchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 475

Wohnort: Aue

  • Nachricht senden

1

Montag, 15. März 2010, 16:33

erhaltung unserer sprachkultur.........


Beiträge: 1 944

Wohnort: uffm Berg

  • Nachricht senden

2

Montag, 15. März 2010, 18:54

Ein scheiß... hab mir das erste video angeschaut und davon vllt die ersten 10 sächsichen wörter... Von 10 wörtern kannte ich eins!!!
Mein bionisches Auge erlaubt es mir, im infrarot Modus zu sehen und ist zusätzlich mit einem 20-fach Zoom ausgestattet.

Hexchen

Fortgeschrittener

  • »Hexchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 475

Wohnort: Aue

  • Nachricht senden

3

Montag, 15. März 2010, 18:56

ist doch auch sächsisch und kein erzgebirgisch.......... ;)

Merlin

Anfänger

Beiträge: 37

Wohnort: MiriQuidi-Waldrand

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 16. März 2010, 12:33

:thumbsup:

Betze-Sister

Fortgeschrittener

Beiträge: 397

Wohnort: Witzschdorf

Beruf: nix Gescheit`s

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 16. März 2010, 12:35

Es handelt sich hier wohl mehr um Dresdner Sprachkultur. Wir Erzgebirgler benutzen zwar auch viele dieser Wörter, aber die Aussprache ist ganz anders. Ich bezweifle stark, dass sich beispielsweise ein Leipziger mit diesem sächsischen Vokabular identifizieren kann. Die sprechen ja ganz anders. Ich finde überhaupt, dass die Wiege des typisch sächsischen Dialekts (der so gern auf die Schippe genommen wird) aus der Leipziger Gegend kommt. Persönlich kann ich das typische Sächseln gar nicht erhören.



Dieses Vokabelspiel finde ich trotzdem lustig.
In meinem Leben ist Laufen ist das LETZTE das ich aufgeben werde!

Beiträge: 941

Wohnort: unten am Berg

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 16. März 2010, 13:05

Das Vogtländische finde ich noch schlimmer aber das Sächsisch geht einem auch auf dem Senkel.

Betze-Sister

Fortgeschrittener

Beiträge: 397

Wohnort: Witzschdorf

Beruf: nix Gescheit`s

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 16. März 2010, 13:07

Ich finde den rollenden Dialekt angenehm, wie ihn die Oberlausitzer sprechen. Schlimm finde ich auch den Chemnitzer Dialekt, leider habe ich mir den schon viel zu sehr angewöhnt - nor?
In meinem Leben ist Laufen ist das LETZTE das ich aufgeben werde!

Merlin

Anfänger

Beiträge: 37

Wohnort: MiriQuidi-Waldrand

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 16. März 2010, 13:30

Deswegen versteh ich meist nur Bahnhof :biglaugh: :biglaugh: :biglaugh: :biglaugh:

V-Mann

Tippspiel Meister 08/09

Beiträge: 1 438

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 16. März 2010, 13:34

Das Vogtländische finde ich noch schlimmer aber das Sächsisch geht einem auch auf dem Senkel.


Also so schlimm ist das auch wieder nicht.
Nichts ist wie es scheint

Gebirgsharvey

Fortgeschrittener

Beiträge: 409

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 16. März 2010, 13:38

Wenn mor in dor Fremde wuhnt, is dos e Problem mit demm Dialekt. Der allerschlimmste und leider für uns Sachsen dämlichste Dialekt stammt aus dem Hallensischen....Magdeburger Raum. Die Anhaltiner reden sooooo unmöglich....das dies aber leider immer als Sächs aufgenommen wird. Leider wird das in der Öffentlichkeit aber so wahrgenommen....und verurteilt. Denn der Dresdner Dialekt ist noch sehr angenehm wenn er gut gesprochen wird. Aber das Anhaltinische oder sogar einwenig Leipscher Allerlei.....das klingt sehr billig und so unter aller Kanone.

Ich werde ja auch immer auf meine Sprache angesprochen....und man bestädigt mir....wenn ich erzgeb. spreche klingt dies sogar noch süß. Dies passiert natürlich immer nur, wenn ich auf Kurzurlaub im Erzgebirge weilte. :thumbup:

Aber selbst Schönheider, Eibenstöcker...oder auch Vogtländer haben etwas....denn die singe immer sooooo schie.....

Beiträge: 941

Wohnort: unten am Berg

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 16. März 2010, 13:44

Ich mach mir erscht de mal een Kaffe. :coffee: :biglaugh: :biglaugh:

Betze-Sister

Fortgeschrittener

Beiträge: 397

Wohnort: Witzschdorf

Beruf: nix Gescheit`s

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 16. März 2010, 13:45

Stimmt, spreche ich in der Fremde "Erzgebigisch", dann wird das meistens als schön klingend empfunden. Meine Kollegen lachen sich gerne schief, wenn ich so richtig erzgebirgisch loslege, aber das macht mir nichts aus.

Besonders schön finde ich Merlins Dialekt, wenn er in den Ferien ein paar Tage in Aue war. Leider verliert sich das nach ein paar Tagen.
In meinem Leben ist Laufen ist das LETZTE das ich aufgeben werde!

Social Bookmarks